DigitalArbeitsnomaden

Die schöne neue Welt; sie ist endlich da, oder? Der Begriff des Prekariats wurde immer wieder von Soziologen verwendet, wenn es um eine Bevölkerungsgruppe geht, die aufgrund ihres niedrigen Einkommens und/oder Arbeitslosigkeit von gesellschaftlicher Teilhabe ausgeschlossen ist. Unumstritten ist dieser Begriff freilich nicht. Er scheint nicht nur Relevanz für Arbeitslose und den Billiglohnsektor zu haben, sondern er scheint auch auf eine kleine Gruppe von Arbeitnehmern anwendbar zu sein, die ihren Lebensunterhalt als sogenannte digitale Arbeitsnomaden bestreiten. Dieser

Hervorragende Beitrag

Des

Schweizer Rundfunks

Erklärt, was es mit den digitalen Arbeitsnomaden auf sich hat, wie sie leben und wie sie über ihre Arbeit denken. Es ist eine tiefgründige und fassettenreiche Sendung. Besonders ans Herz legen möchte Ich an dieser Stelle das aufschlussreiche Gespräch mit der, wie Ich finde, sehr beeindruckenden jungen französischen Philosophin

Mathilde Ramadier

, die aus eigener Erfahrung erzählt und zu diesem Thema auch ein Buch geschrieben hat. Sie bringt meine eigene Kritik am digitalisierten Kapitalismus sehr schön auf den Punkt. Wirklich, es ist eine Sendung, die lohnt gehört zu werden.

2 thoughts on “DigitalArbeitsnomaden

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s